Kaiser Quartett featuring Jessica Nupen

Nach ausgedehnten Touren durch die europäischen und nordamerikanischen Philharmonien mit „The Musical Genius“ Chilly Gonzales präsentiert das Hamburger „Kaiser Quartett“ in der „Halle 424“ sein Soloprogramm, zusammen mit der international bekannten Tänzerin und Choreographin Jessica Nupen.

Die südafrikanische, in Hamburg lebende Choreografin Jessica Nupen nimmt die brandneue Kreation des Kaiser Quartetts auf und entdeckt dabei eine endlose Suche nach dem Privaten innerhalb des Öffentlichen. Ihre Bewegungen verbinden dabei das Vertraute mit dem Verzerrten, dem Unerwarteten. Jessica Nupen entscheidet sich für keine der beiden Pole, sondern sie entdeckt den Raum zwischen ebendiesen. Die Halle 424 wird so zu einem ganz besonderen Ort für ein Tanzsolo in dem Jessica Nupen eine Verbindung zwischen Raum und Musik herstellt.

Mit den Mitteln eines klassischen Streichquartetts werden Miniaturen aufgeführt, die sich auf elektronische Vorbilder berufen und deren musikalischen Input weiterspinnen. Zusammen kreieren das Kaiser Quartett und Jessica Nupen im Hamburger Oberhafenquartier ein neues Werk.

Neben Eigenkompositionen kommen auch bisher unveröffentlichte Werke von Grammy-Preisträger Chilly Gonzales zur Aufführung, die er eigens für das Kaiser Quartett komponiert hat.

„The World’s Most Expensive Sampler“ wurde das Streichquartett von ihm genannt – damit bezieht er sich neben der Pop Affinität auch auf die Timing-Akkuratesse der ‚Kaisers‘ und das Kratzen und Schaben im Stile eines musikalischen Uhrwerkes.

In Kooperation mit Halle 424 & Movement Metropolitan e.V.

http://kaiser-quartett.com/